COVID19/SARS-CoV-2 – ein persönliches Gedankenspiel

 

Grundsätzliches – mit Stand 15. März 2020 (Updates sind kursiv geschrieben und gekennzeichnet)
COVID-19
ist eine durch das Coronavirus SARS-CoV-2 verursachte Viruserkrankung. Sie wurde erstmals im Dezember 2019 in Wuhan beschrieben und verbreitet sich durch Tröpfcheninfektion. Statement der WHO zum 31.12.2019.
Seit Beginn Jänner 2020 wird diese Erkrankung ua. auch vom Robert Koch Institut beobachtet und bewertet. Am 11.2.2020 taufte die WHO das bisherige COVID-2019 um in SARS-CoV-2.  da es dem SARS-Virus aus 2003 so ähnlich ist (und auch gleich dramatischer klingt – mM). Wann der Virus wirklich auf den Menschen übersprang ist noch nicht ganz klar. Es gibt Hinweise darauf, dass bereits im November erste sehr häufige Erkrankungen der Atemwege auftraten. In Italien und in China (die tausenden chinesischen Arbeiter in Oberitalien könnten da eine wesentliche Rolle gespielt haben).
Beim Menschen sind diverse Coronavirusspezies als Erreger von leichten Erkältungskrankheiten bis hin zum schweren akuten Atemwegssyndrom von Bedeutung. Insgesamt sind (mit Stand Februar 2020) sieben humanpathogene Coronaviren bekannt: Neben SARS-CoV, SARS-CoV-2 und MERS-CoV noch HCoV-HKU1, HCoV-NL63, HCoV-OC43 und HCoV-229E; die letzten vier verursachen allerdings nur vergleichsweise geringfügige Symptome (Quelle: Wikipedia).

Erklärung zu meinem Bezug:
Ich selbst folge den Berichten intensiv vor allem via Youtube auf unterschiedlichsten offiziellen und inoffiziellen Kanälen seit Ende Jänner. Ich lag damals selbst eine Woche im Krankenhaus und hatte sehr viel Zeit und das Thema hat mich einfach interessiert. Aus Mangel an vernünftigem Fernsehprogramm bin ich generell viel auf Youtube und recherchiere natürlich mit Google und Co. Die Meldungen über das neue Virus häuften sich ab Mitte Jänner. Bis Ende Jänner war alles noch sehr überschaubar (Google Suche Jänner 2020)
Der Umstand, das ich kein angepasster Mensch bin legt natürlich auch nahe, dass ich mich überall informiere um mir, im Gegensatz zu vielen anderen, auch eine eigene Meinung, auf Grund vieler einzelner Quellen, zu bilden. Ich nutze die Zeit jetzt um meine Gedanken und Google Drive Notizen zu vervollständigen. Dieser Text wird erweitert!

Ich möchte hier ganz deutlich klar machen, dass ich mich an die aktuellen Regelungen und Sicherheitsmaßnahmen halte und mich täglich über offizielle Updates am Laufenden halte auch wenn eine Schmerzgrenze erreicht ist. Ich versuche Fake News* und Verschwörungstheorien in den Sozialen Medien und Gesprächen zu entkräftigen, da diese im Moment niemanden helfen sondern nur Ängste und Sorgen schüren! Die Menschen neigen heute leider dazu unreflektiert zu konsumieren. Wir werden die Wahrheit vermutlich nie ganz erfahren bzw. hat jeder seine eigenen Wahrheit und Interpretation selbiger. (*natürlich können öffentliche Nachrichten auch Fake News sein – das ist mir natürlich bewusst!)

Vulnerable Personengruppen und die Besonderheiten sind mit sehr gut bekannt, da meine Eltern über 80 Jahre alt sind und vor allem meine Mutter ein schlechtes Imunsystem hat. Mein Patenkind hat(te) mit 16 Krebs und ist msomit auch sehr empfindlich. Meine eigene Gesundheit ist nicht die beste und ich habe da eine Historie, die hier jedoch nicht wichtig ist. Ich möchte damit gleich allen den Wind aus den Segeln nehmen, die meinen mir wäre/ist das alles egal.


Fangen wir ganz am Anfang an:

Im Distrikt von Wuhan leben rund 10 Mio Menschen. Wuhan beheimatet auch eine Viren- und Bakterienforschung und im Wuhan Institute of Virology wird seit 1956 an allen denk- und vermutlich auch undenkbaren Viren und Bakterien geforscht. Was genau da oder in anderen Forschungseinrichtungen weltweit passiert werden wir wohl nie vollständig erfahren. Die Gerüchte von Biowaffenforschung usw. möchte ich hier auch nicht kommentieren – selbst wenn ich auch darüber nachgedacht habe.
Die Verschwörungstheoretiker haben sich natürlich sofort auf dieses Thema gestürzt und haben alle möglichen und unmöglichen Theorien verbreitet. Von der absichtlichen Ansteckung von Soldaten bei den Militärweltspielen in Wuhan bis hin zu Aktivitäten von amerikanischen Geheimagenten reicht der Bogen. Auch das „Event 201“ ist Teil der Verschwörungstheorie – hier wurden im Oktober 2019 Maßnahmen gegen eine todbringende Pandemie erarbeitet. Hier auch ein paar Falschmeldungen dazu und auch eines der ersten Videos, das Fragen (in Richtung Verschwörung?) aufwirft.

Als die ersten massiven Lungenerkrankungen in Wuhan auftraten haben Mediziner nach den Ursachen geforscht und im Labor vor Ort ein neuartiges  Virus gefunden die sich bislang nicht kannten. Dass es der Familie der Coronen angehört war relativ schnell klar und die Charité Berlin mit Dr. Drosten hat am 16.1.2020 bekant gegeben einen Test für das Coronavirus entwickelt zu haben (der bis heute jedoch angeblich nicht validiert ist!!!! und fehleranfällig ist). Dieser Test wird nun angewendet und führt zu den steigenden Zahlen der Infizierten. Hinweis zur Testung von Patienten.

Was bedeutet validiert??
Die Validierung ist eine Grundvoraussetzung für Qualität und Zuverlässigkeit der Resultate eines Analyseverfahrens oder einer Methode, da sie nachweist, dass das Verfahren oder die entsprechende Methode für den beabsichtigten Zweck geeignet ist. Es muss also sichergestellt werden, dass zb dieser Test sicher und aussagekräftig ist. Es kann aktuell also durchaus vorkommen, das neben dem COVID19 auch noch andere Viren der Familie aufscheinen obwohl nach diesen gar nicht gesucht wurde ….. das könnte eventuell auch ein Hinweis darauf sein warum manche Menschen erst nach mehrfachen Tests positiv/negativ sind.  Das ist ganz wichtig zu verstehen!! Es wurde mit einem Test gearbeitet, der zu ungenauen Ergebnissen führen kann. (siehe dazu auch -> FDA lockert Regularien um Corona-Diagnostik zu beschleunigen) Aktuell suche ich noch nach entsprechenden Hinweisen was jedoch nicht sehr einfach ist! Aktuell werden sehr viele neue Tests auf den Markt gebracht …. ob die alle auf dem vorhanden Test aufbauen oder nicht kann ich nicht nach verfolgen. Selbst RKI bestätigt, dass die Tests nicht zuverlässig sind – das allein reicht schon!
Einer der Ärzte, der auf diesen Umstand mehrfach in unterschiedlichen Videos hinweist ist Dr. Wolfgang Wodarg (siehe auch Dr. Wodarg Kritik an WHO bei Schweinegrippe).  Webseite Dr. Wodarg.
Über seine Glaubwürdigkeit kann und soll jeder selbst entscheiden. (Update: Nachdem Anfang Feber 2020 seine Webseite und einige Videos jedoch gelöscht bzw. offline gestellt wurden – auf Anordnung von oben! – kann da natürlich auch mehr dahinter sein.) Persönlich finde ich solche Menschen und ihre Thesen sehr wichtig, da sie einem auch andere Wege und Ideen aufzeigen auf die man als Laie gar nie kommen würde. Wichtig jedoch – vorsichtig sein und nicht bedenkenlos alles übernehmen. Falsche Schlussfolgerungen sind schnell gezogen!

Update hiezu vom 18.03. 2020 – Virologe Christian Drosten nimmt ua. auch zu den Videos von Dr. Wodrag Stellung. Wichtig dabei – auch Hr. Drosten ist nicht so einfach als oberste Instanz zu sehen. Auch er und das RKI stehen im Verdacht von der Gates-Stiftung finanziert zu werden (wie auch die WHO, die Johns Hopkins University und viele weitere Organisationen und Institutionen). Eine bemerkenswerte Aussage hat er am 19. März 2020 getätigt: „Wir müssen Regularien für Impfstoffe außer Kraft setzen“

Pandemie:
Wir haben seit 11. März 2020 mit COVID19 eine offizielle Pandemie. Was heißt das?
Der Begriff Pandemie wurde 2017 von der WHO entschäft – es bedeutet jetzt, dass sich ein Virus weltweit ausbreitet. Mehr nicht. Früher war der Begriff Pandemie viel dramatischer und „tödlicher“ in seinen Auswirkungen und in mehrere Stufen gegliedert. (Beispiele dafür sind zb. die Pest-Pandemien). Eine Epedemie ist regional begrenzt – das ist der große Unterschied.

Reden wir über ein paar grundlegende Zahlen:
Nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts war die Grippewelle 2017/2018 in Deutschland die stärkste seit 30 Jahren. Sie kostete 25.000 Menschen das Leben. Die geringste Zahl an Erkrankungen gab es mit rund 800.000 in der Saison 2013/2014, den höchsten Wert in der ungewöhnlich starken Grippewelle 2017/2018 mit neun Millionen Arztbesuchen (AFP).
Laut den Schätzungen der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) dürften in Österreich vom 1. Oktober 2018 bis zum 24. Februar 2019 616 Menschen an der Influenza gestorben sein. Laut den Fachleuten gab es 2015/2016 in Österreich um die 247 Influenza-Todesfälle. 2016/2017 waren es mit errechneten 4.454 Fällen deutlich mehr. Es ist sehr interessant sich diese Zahlen allgemein einmal anzusehen.

Es gibt dazu unzählige Statistiken für Österreich sowie weltweit und zb für Amerika.  Ein aktuelles Monitoring über Sterblichkeiten gibt es hier.
(Seasonal flu kills 291,000 to 646,000 people worldwide each year, according to a new estimate that’s higher than the previous one of 250,000 to 500,000 deaths a year. MedicineNet).

Nosokomiale Infektionen:
4,1 Millionen Menschen erkranken jährlich in Europa an einer nosokomialen Infektion, für 110.000 Todesfälle sind diese Infektionen zumindest mitverantwortlich. Das bedeutet, dass in Österreich jedes Jahr 2.400 Personen an den Folgen einer im Krankenhaus erworbenen Infektion sterben. (Quelle: medonline.at). Als Vergleich – in Österreich starben 2019 410 Menschen im Straßenverkehr.  Im Jahr 2018 starben in Österreich insgesamt 1.209 Personen durch Selbstmord oder Selbstbeschädigung.

Grippeerkrankung:
5-15% der Grippeerkrankungen haben auch immer Coronaviren in sich – somit vermischen sich die Grenzen unheimlich! Es wurde jedoch in den vergangenen Jahren nicht dezidiert auf Corona getestet. Es gibt nur Hinweise aus vergangenen Studien, dass Corona ein Zweitvirus bei Grippeerkrankungen ist bzw. sein kann (Studien suche ich noch). Interessant werden die Zahlen über Grippeerkrankungen 2019/2020 werden sofern diese jetzt überhaupt noch erhoben werden!
8-10% der Bevölkerung erkranken wöchentlich neu an einer Grippe, wenn wir eine Grippewelle haben.
Für rund 10% der Grippeviren gibt es eine Impfung – Viren verändern sich ständig und somit müssen Impfstoffe auch immer angepasst werden.
8000 Menschen auf 100.000 gehen in einer Grippesaison zum Arzt und kommen somit in die Statistik.
500 auf 100.000 müssen ins Krankenhaus – bei Tests würde man immer rund 50 Patienten auch mit Coronaviren testen!

Zahlen COVID19 – Stand 16. März 2020:
Weltweit 181.539 Infizierte und 7.126 Todesfälle
China – 81.033 Infizierte und 3.217 Todesfälle (keine relevanten neuen Zahlen seit 2 Wochen – weniger Tests???)
Europa – 65.686 Infizierte und 2.803 Todesfälle

Update zum 25. 03. 2020
Weltweit 425.184 Infizierte und 18.960 Todesfälle
China – 81.637 Infizierte und 3.285 Todesfälle
Europa – 224.943 Infizierte und 12.361 Todesfälle
Italien alleine 69.176 Infizierte und 6.820 Todesfälle

Update zum 14. 04. 2020 – letztmalig hier
Weltweit 1.886.1758 Infizierte und 119.766 Todesfälle
Amerika – 581.344 Infizierte und 23.596 Todesfälle
China – 82.249 Infizierte und 3.341 Todesfälle
Europa – 933.159 Infizierte und 81.341 Todesfälle
Italien alleine 159.516 Infizierte und 20.465 Todesfälle

Es gibt keinen Hinweis darauf wie viele Menschen aktuell auf COVID19 getestet werden! Somit sind die Ergebnisse nicht wirklich sehr aussagekräftig!
Russland und die Türkei geben zum Beispiel verdächtig wenige Infizierte an! Amerika beginnt nun Großflächig zu testen – in Europa werden nur solche Fälle getestet, die sehr eindeutige Symptome zeigen bzw. die in besonders betroffenen Gebieten waren/sind. Ein Flächendeckender Test ist nicht notwendig und möglich zumal die Tests generell fragwürdig sind (wie oben beschrieben). Wenn getestet wird steigen natürlich die Zahlen der Infizierten – für mich immer mit einem Fragezeichen!
Es gibt eine offizielle medizinische „Datenbank“ des National Center for Biotechnology Information mit medizinischen Artikeln aus aller Welt …. Österreich hat anscheinend nicht szu schreiben.

Update 24. 03.2020:
Russland ist sich der Situation bewusst, dass es viel mehr Erkrankungen gibt als bisher bekannt sind. (Update 14.04. 2020 – 21.102 Infizierte und 170 Todesfälle offiziell gemeldet)

Die WHO gab in einer Pressekonferenz an, dass sie davon ausgehen, dass 80% der Weltbevölkerung früher oder später mit dem Virus in Kontakt kommen werden, wobei bei lediglich 20% Symptome ausgebildet werden und von denen nur 10-20% stark gefährdet (aber nicht automatisch  tödlich) sind. Wer letztlich wirklich an Covid19 stirbt und nicht an den Vorerkrankungen ist völlig offen! RKI fordert sogar auf KEINE pathologischen Tests zu machen, da dies zu gefährlich sei (die Pathologen wissen jedoch sehr wohl mit Erkrankungen umzugehen!) Artikel der Deutschen Gesellschaft für Pathologie
Wenn wir das alles mit den aktuellen Zahlen vergleichen macht das aktuelle Chaos überhaupt noch Sinn??
Bill Gates – einer der größten Geldgeber der WHO – will die gesamte Bevölkerung impfen lassen und dazu das notwendige Verfahren ungemein verkürzen – ungeachtet der Risiken! (Auch Drosten hat von verkürzten Verfahren gesprochen ….). Ganz uneigennützig natürlich! Bitte das einmal hinfragen!

Update:
ARD Interview mit Bill Gates.
Es gibt viele kritische Stimmen zu Bill Gates und seine Aktivitäten – hier ua. was von Robert F Kennedy Jr

Wirtschaft
Es gibt viele Fragezeichen rund um die aktuelle Situation – fest steht, dass die Wirtschaft am Boden ist! Weltweit!
In vielen Wirtschaftszweigen gibt es nicht einmal Schätzungen über die Schäden – lediglich die Autofahrer freuen sich über den niedrigen Ölpreis.

  • 113 Milliarden Dollar Verlust erwarten die Fluggesellschaften 2020 weltweit im Passagiergeschäft. Flugradarkarte
  • Das Volumen des globalen Reise- und Transportgeschäfts wird auf 6,6 Billionen Euro geschätzt, das sind zehn Prozent der Weltwirtschaftsleistung.
  • Der Weltverband der Messewirtschaft schätzt den Schaden durch ausbleibende Messen usw. auf mindestens 14 Milliarden Euro ein.
  • Schaden im Tourismus und Sport ist noch nicht absehbar!
  • An der Börse fielen die Kurse ins Bodenlose – manche Werte haben sich halbiert! -> Börsencrash 1907/1929 und natürlich Lehman 2009.
  • Textil- und Autoindustrie – 90% des Welthandels wird über Schiffe abgeliefert doch die Containerhäfen stehen still. Sieben der zehn größten Containerhäfen liegen in China!! Eine beeindruckende Karte über den Schiffsverkehr gibt es hier.

Ein Punkt, der mich persönlich sehr beschäftigt ist ein Blick zurück.  Nehmen wir die Wirtschaftskrisen von 1907 und 1929 und deren Entwicklung inkl. der Kräfte im Hintergrund. Wer sich damit beschäftigt wird große Ähnlichkeiten mit heute entdecken. Ein dramatisches Ereignis und die Auswirkungen auf die Gesellschaft und Wirtschaft – inkl. dem gigantischen Börsencrash. Was auf beide Ereignisse folge waren sehr wenige große Gewinner (bekannte amerikanische Familien sind da immer in Erscheinung getreten) und ein Land in Armut und Not – getrieben bis zum Krieg. Es heißt immer, dass wir aus der Vergangenheit lernen müssen oder es tun – ist das diesmal auch wieder so, wie bei vielen Ereignissen – wir haben nichts gelernt?

Erstaunlich sind die undurchsichtigen Maßnahmen der Politik, wie viele kuriose Verordnungen zeigen (Waschstraßen müssen geschlossen bleiben, Fotografen dürfen nicht einmal Passbilder machen, Heiraten nur mit Beiständen erlaubt, keine Verabschiedung von sterbenden und infizierten Personen, Betretungsverbote von Pflegeheimen, Begräbnisse nur eingeschränkt möglich, Märkte geschlossen doch Großkonzerne dürfen normal verkaufen, Förderungen für Betriebe nur sehr eingeschränkt – wenn überhaupt wegen der Vorgaben …..).

Zu den Gewinnern zählen bisher sicherlich die Hersteller von Schutzkleidungen und Desinfektionsmitteln sowie die Apotheken und Drogeriemärkte. Im Pharma- und Biotechbereich geht es um den Wettkampf wer der Erste mit einem Impfstoff ist. Lebensmittelhersteller und Händler profitieren vom Hamstereinkauf Wahnsinn. Netflix und Co profitieren von der Quarantäne.
Der Onlinehandel wird bei längeren Einschränkungen deutlich profitieren. Regionalen Klein- und Mittelbetrieben droht der Konkurs.
Die Arbeitslosigkeit wird auf jeden Fall kurzfristig steigen und sich dann hoffentlich einpendeln, wenn in allen Bereiche wieder normal gearbeitet wird. Mit teilweise unterverständlichen Strafen werden Gärtnereien und Pflanzen züchtende Betriebe aktuell in die Knie gezwungen – doch irgendwann werden wir realisieren, dass wir Klopapier und Angst nicht essen können. Die Frage nach einer Verhältnismäßigkeit ist derzeit mit Vernunft und klarem Verstand nicht zu beantworten, weil die Lage sichtlich außer Kontrolle gerät. Aus meiner Sicht wäre eine besonnenere Art und Weise, gerad ein Hinblick auf die Wirtschaft, nicht verkehrt! Gibt ja auch Länder, die eine andere Herangehensweise haben.

Video ServusTV: Coronavirus und das Ende der Globalisierung
Addendum – Projekt Corona Virus


Welche Auswirkungen hat das auf die Natur?

Ganz einfach mit zwei Worten beantwortet: Nur positive!
So nahe waren wir in Europa dem Klimaziel seit 30 Jahren nicht mehr! So wenig verschmutzt haben wir den Planeten vermutlich seit 100 Jahren nicht mehr! Von dieser Warte aus betrachtet einfach wunderschön! Fotos von klarem Wasser in Venedig machen die Runde und auch größere Meeresbewohner werden wieder in Ufernähe gesehen. Selbst Wale wurden vor Split gesichtet – was äußerst selten passiert!
Das Allerbeste für viele wird der Umstand sein, dass keiner mehr was von Greta hört! Der Himmel ist weitgehend frei von Kondensstreifen und die Luft ist endlich mal wieder klar durch den eingeschränkten Verkehr. Studien haben gezeigt, dass die Umweltverschmutzung jährlich für 9 Millionen Todesfälle (jeder 6.) weltweit und über 62.000 (jeder 14.) in Deutschland verantwortlich ist. Wieder Zahlen, die nur sehr selten an die Öffentlichkeit kommen bzw. da diskutiert werden.
Artikel: Luftverschmutzung über Italien sinkt
Sogar in China sehen die Menschen wieder den Himmel, der bisher durch Smog verdunkelt war.

© NASA Earth Observatory

Was bleibt übrig? Quo vadis?

Die am öftesten gestellten Frage derzeit ist „Wie lange wird das dauern?“
Niemand kann das aktuell beantworten – es hängt ja auch davon ab welchen Zugang der einzelne zum Thema hat. Unsere Politiker scheuen sich davor eine Prognose abzugeben, da (womöglich drifte ich jetzt zu sehr in Verschwörung ab) sie die Gunst der Stunde „nutzen“ wollen. Das Feuer der Panik ist mal angezündet und jetzt heißt es ständig nachlegen damit das alles auch noch ein wenig so bleibt.
Es wäre und ist jetzt ein leichtes neue Regulative zu installieren. Bargeldloses zahlen und mehr Überwachung sind nur zwei Schlagwörter in diesem Zusammenhang. Siehe China und das Sozial-Kredit-System.
Auch könnten die Bilderberger oder die berüchtigten Clans der Weltwirtschaft und üblichen Verdächtigen wie Rothschild und Co. dahinter stecken. Alles ist derzeit denkbar – doch ist es auch sinnvoll sich alles vorzustellen? Was definitiv nicht sinnvoll ist – ist Panik!
Was eine vermutlich kommende Masken- oder Mundschutzpflicht betrifft, so hilft ein Blick in offizielle Richtlinien um zu erkennen was Sinn und was keinen Sinn macht. Einfache Masken werden keinen Schutz bringen . FFP2 und FFP3 schon eher, doch sind ja aktuell überall die Masken ausverkauft. Ergänzend dazu auch Wikipedia.

Wer ist Schuld?
Jetzt ist nicht die Zeit für Beschuldigungen – weder in Richtung China noch in Richtung Ischgl oder Amerika.
Wie immer wird im Nachhinein gerichtet mit neuem Wissen – das Wissen von heute fehlte uns jedoch in der Vergangenheit. Die Verantwortlichen waren sich eben nicht sicher bei manch ihrer Entscheidungen. Jedwede Schuldzuweisung finde ich aktuell (vor allem bei uns) nicht angebracht! Es ist egasl woher – die Frage ist nur „was machen wir daraus“?

Was wenn wir plötzlich umdenken und andere Wege gehen?
Ich bin kein Realitätsverweigerer, doch die Aussicht auf eine globale Veränderung hat schon was!
Die Aussicht auf eine sich ge- und veränderte Gesellschaft. Auf eine Gesellschaft, die plötzlich lernen musste zu verzichten und die trotzdem noch existiert. Eine Gesellschaft, die näher an- und zueinander gerückt ist um sich gegenseitig zu unterstützen. Familien die wieder mehr Zeit miteinander verbringen und nach Jahrzehnten der Hast und Hysterie inne gehalten haben um über die wirklich wichtigen Dinge des Lebens nachdenken. Wir brauchen viel weniger zum Leben als es sich viele bis jetzt vorstellen konnten!

Was wenn plötzlich ein BEDINGUNGLOSES GRUNDEINKOMMEN sinnvoll ist und langfristig günstiger kommt? Aus heutiger Sicht und dem „Vernichten“ der Wirtschaft würde so eine Idee aus meiner Sicht schon Sinn machen. Die Kleinunternehmen/EPU, die nun in die Pleite schlittern werden auch einen Job brauchen … nur wo und was? Es gibt so viele Fragen rund um den politischen Aktionismus, die einfach nicht zu Ende gedacht werden.

17.03.2020 Update

Amerika – dort wird Geld unter das Volk gebracht 

Es liegt vielfach auch an uns persönlich wohin uns diese Krise bringt. Tun wir unser BESTES um gestärkt in eine neue Zukunft zu gehen! Ein offener und wacher Geist zeigt uns bei aufmerksamer Beobachtung wohin sich alles entwickeln kann und womit uns die Politikund deren Förderer bringen wollen. Je mehr Panik geschürt wird, desto eher lassen wir uns einlullen. Wir sehen es ja bereits jetzt, welche Auswirkungen es auf die Menschen hat ….

Gedankenspiel

Von uns kann niemand die Lage beurteilen, da keiner von uns ein Spezialist in solchen Fragen ist. Soviel gleich vorweg. Die auftretenden Fragen werden aktuell für jemanden, der sich mit der Materie beschäftigt mehr als weniger. Je länger die „neue Normalität“ dauert desto spekulativer wird alles.

Nehmen wir einmal an das alles war Absicht. Wer profitiert?
Für China waren die letzten Wochen verkraftbar. Die Todeszahlen letztlich vernachlässigbar (auch in Europa sind wir noch fern ab der Zahlren der letzten Grippe was die Todesfälle betrifft). Die Wirtschaft erholt sich während die restl. Welt im Chaos versinkt. China kann  jetzt wieder produzieren und die Welt versorgen …… und macht den Verlust der Vergangenheit vermutlich in kürzerer Zeit weg als Europa und Amerika.
Der gewaltige Wirtschaftsraum Asien versorgt nun sich selbst, stärkt seine eigene Wirtschaft und hat uns allen gezeigt, wie sich solche Krisen bewältigen lassen) auch wenn die Zahlen nicht wirklich nachvollziehbar sind – trotz massiver Quarantäne. Europa zerfleischt sich und die EU siehst alles andere als gut aus. Amerika wird im Mark getroffen und wie sich dort die Lage entwickeln wird können wir nur erahnen; Stichwort Gesundheitssystem, Sozialsystem und eine Bevölkerung unter Waffen.
Politische Maßnahmen und Träume werden umgesetzt nachdem Gesetze entsprechend angepasst wurden. Datenschutz, das Recht auf freie Meinungsäußerung und persönliche Freiheit scheinen aktuell gerade sehr in Gefahr.
Eine Gesichtserkennungssoftware läuft in Österreich übrigens bereits seit 2019 (weiterer Artikel dazu) und mit der gewünschten APP wird es in Richtung Überwachung immer „interessanter“. Frankreich experimentiert mit der selben Software, wie sie in China in Verwendung ist. Ein Schelm der böses denklt heißt es im Volksmund und ich lass das einfach mal so stehen.

Update 24. 03.2020
Jetzt soll intensiv getestet werden ….. um bessere und höhere Zahlen zu bekommen? Um die Maßnahmen zu rechtfertigen? Um das Chaos aufrecht zu halten? Überall und beinahe jede Organisation „entwirft“ nun eigene Maßnahmen, die oft an Absurdität kaum noch zu überbieten sind.
Während die einen sehr vorsichtig sind juckt es andere nicht – und das zb. AUCH im Klinikum Klagenfurt. Auf Stationen gibt es Mitarbeiter mit und ohne Masken – sogar im selben Raum bei der selben Tätigkeit (private Quelle aus dem Klinikum) und Patienten mit Fieber und Husten werden aus Angst vor einem positivem Ergebnis (und einer möglichen Schließung der Station) nicht getestet. Es herrscht Verschwiegenheitspflicht!
Auch ist es nahezu unmöglich sich selbst testen zu lassen – selbst mit 39 Grad Fieber und allen anderen Symptomen – außer man legt sich stationär ins Krankenhaus (Info nach Anfrage eines Betroffenen)

Update 3.04.2020
Um sich eine wohlwollende Berichterstattung zu sichern wurde die Presseförderung (dem Anlass entsprechend natürlich) auch angepasst. Artikel

Update 14. 04. 2020
Auf Grund der Entwicklung (Apps, Impfungen und Überwachung) möchte ich nur noch einen Link zu einer Playliste auf Youtube als Update stehen lassen, da sich jeder seine eigenen Meinung bilden sollte und auch muss!
Wenn Grundrechte außer Kraft gesetzt werden, systemkritische Anwälte Zwangspsychiatriert und Webseiten von Ärzten offline genommen werden, dann befinden wir uns (geschichtlich betrachtet) irgendwo in der Zwischenkriegszeit.
(30.04. 2020: Als Beispiel ein auf Youtube gelöschter ServusTV Beitrag zumThema: Talk Spezial mit Prof. Dr. Sucharit Bhakdi: Corona-Wahn ohne Ende? Funktioniert so Pressefreiheit??)


Dürfen jetzt nur noch „angenehme“ Ärzte, Virologen und Experten sprechen? Müssen wir das wollen und über uns ergehen lassen? Darf der Staat Meinungen verbieten und die Freiheiten derart einschränken?

Ich glaube es wird bald an der Zeit zb. ein altes Handy hervor zu kramen und dem mobilen Internet auf unbestimmte Zeit adieu zu sagen …… weniger Info ist schließlich nicht immer schlecht und eine Krise lässt sich auch dadurch „bekämpfen“ indem wir keine Nachrichten mehr konsumieren 😉

Bildquelle Corona Virus: Dr. Fred Murphy & Sylvia Whitfield/CDC